Aktuelles

 

Uli Marx: Leitfaden für helfende Gespräche

Corona Suizide - das leise Sterben. Mehr ...

Wir sind Kirche - Neue Gruppe in Remagen? Mehr …

Mitglieder der TS Ahrweiler im Arp Museum Rolandseck. Mehr …

Wenn der Mann zum Opfer wird

Häusliche Gewalt gegen Männer ist vielfach immer noch ein gesellschaftliches Tabu. Laut polizeilicher Kriminalstatistik waren 2018 rund ein Fünftel aller Opfer häuslicher Gewalt männlich.

Inzwischen gibt es nicht nur Hilfe für Frauen sondern auch für Männer.

Im Netzwerk von Nordrhein Westfalen „Echte Männer reden“ des Fachverbandes Sozialdienst Katholischer Männer und der Caritas ist die Beratung kostenlos.

Die Berater sind telefonisch oder per Mail erreichbar, die Krisenberatung ist kostenfrei, das Projekt wird unter anderem von der Aktion Mensch gefördert.

Mehr Infos unter: www.echte-maenner-reden.de

Auch gibt es inzwischen die erste Schutzwohnung für von häuslicher Gewalt betroffene Männer . Betroffene können sich unter der 0163-7773111 melden.

Die TelefonSeelsorge während der Corona-Pandemie. Mehr …

 

App KrisenKompass

Ein Notfallkoffer für die Hosentasche - on- und offline

Der KrisenKompass ist eine App, die dank ihrer Funktionsweise eine Art Notfallkoffer für Krisensituationen ist. Mit verschiedenen Funktionsweisen wie Tagebuchfunktion und persönlichen Archiven, um positive Gedanken oder beispielsweise Fotos, Erinnerungen oder Lieder zu speichern, kann ein ganz persönliches Rüstzeug für schlechte Momente gepackt werden. Darüber hinaus gibt es Materialien, die in Krisensituationen hilfreich sind, Hinweise zu beruhigenden Techniken, sowie direkte Kontaktmöglichkeiten zur TelefonSeelsorge und anderen professionellen Anlaufstellen. Das Angebot des KrisenKompasses ist als App jederzeit in Griffweite auf dem Handy und damit immer dabei, wenn es nötig wird.